Isar: Von Wallgau nach Vorderriss

Der Abschnitt auf der Isar von Krün nach Vorderriss ist nicht grundlos als „Klein-Kanada“ unter Einheimischen bekannt. Hier schlängelt sich die Isar mit ihrem breiten Flussbett durch sanfte Hügel und Wälder, während sich im Rücken die Zug- und Alpspitze aufbäumen. Eine gemächliche Flussführung erlaubt zudem, die Natur mit jeder Pore einzusaugen. Wer also in eineinhalb Stunden von München nach Kanada reisen will, ist hier genau richtig!

Länge: 19km
Dauer: ca. 3 h
Schwierigkeit: leicht (WW I)
Optimaler Pegel: 60 cm am Rißbachdüker
Mindestpegel: 45 cm am Rißbachdüker
Einstieg: Parkplatz Isarstraße Wallgau
Ausstieg: Gasthof Post
Besonderheiten: zahlreiche Baumleichen

Dies ist ein Screenshot um eure Privatsphäre zu wahren. Ein Klick auf das Bild bringt euch zum Youtube-Video!

Vom Parkplatz an der Isarstraße in Wallgau gelangt man schnell zur Isar. In der Regel steigt man rechterhand der dortigen Brücke ein, was vor allem auf einem Wildwasser SUP zahlreiche neugierige Blicke auf sich zieht. Der Start muss also sitzen! ;)

Schon nach wenigen Metern kann man sich den neugierigen Blicken entziehen und man paddelt durch eine atemberaubende Schwemmlandschaft. Das Wasser hat oftmals eine milchige Farbe und zusammen mit dem grau-weißen Kies, dem saftigen Grün und einem bayerisch-blauem Himmel ist die Farbenpracht komplett.

Während die Isar durch das breite Flussbett mäandert, lohnt es sich immer wieder ein Blick über die Schulter. Hinter euch thront das Zugspitzmassiv und das offene Tal erlaubt immer wieder spektakuläre Aussichten auf Deutschlands höchsten Berg.

Die Schwierigkeit des Abschnitts ist durchgängig als gering einzuschätzen. Nur gelegentlich warten kleinste Verwirbelungen und Schwälle auf euch und der Wasserdruck ist eher gering. Dennoch sollte dieser Abschnitt nicht unterschätzt werden! Da es sich hier um eine breite Schwemmlandschaft handelt, ist die Isar zwischen Wallgau und Vorderriss mit Baumleichen gespickt. Das rechtzeitige Erkennen von Gefahrenstellen und die notwendige Paddeltechnik diese auch sicher umfahren zu können, müssen vorhanden sein.

Beherrscht der Paddler dies, kann man sich auf stundenlanges Soul-Paddeln einstellen. Die einfache Flussführung erlaubt es, die Landschaft in aller Ruhe zu genießen und große Kiesbänke laden zum Verweilen ein. Nehmt hier jedoch bitte Rücksicht auf die Natur. Auf manchen Kiesbänken ist der Zutritt verboten, da dort seltene Vogelarten brüten und leben.

Ausstieg ist direkt am Gasthof Post in Vorderriss. Linkerhand erkennt man frühzeitig das Mauthäuschen und kann sich auf den Ausstieg auf der rechten Seite vorbereiten. Der Ausstieg am Gasthof ist ideal, um sich direkt nach der Tour eine Erfrischung zu gönnen und die verbrannten Kalorien wieder reinzuholen.